Weiße Bohnensuppe mit veganen Kipfeln

 


Hülsenfrüchte aller Art gehören zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt. Sie sind besondere natürliche Nahrungsmittel mit einem hohen ernährungsphysiologischen Wert. Bohnen, Erbsen und Linsen sind kleine Kraftpakete, die Dir jede Menge Nährstoffe liefern. Unsere köstliche weiße Bohnensuppe mit veganen Kipfeln ist eine Top-Quelle für hochwertige pflanzliche Proteine und langkettige Kohlenhydrate. Und einfach perfekt für die kalte Jahreszeit! Für die richtige Würze sorgt SweMa.

Wann

Mittag- oder Abe
ndessen

Zubereitungsdauer

90 Minuten für die Bohnensuppe und ca. 170 Minuten für die Kipfel (inkl. 90 Minuten Ruhezeit und 20 Minuten Backzeit)

Zutaten

Bohnensuppe

700 g weiße Bohnen
1 Bund Suppengemüse
1 große Zwiebel, 1 Knoblauchzehe
4 EL Rapsöl
1 TL Paprikapulver
3 EL Dinkelmehl
2 EL SweMa
500 g Karotten
500 g Kartoffeln
Wheaty vegane Chorizo Bratwurst oder vegane Bauern-Knacker


Kipfel

700 g Dinkelmehl
1 Würfel frische Hefe
400 ml Sojadrink, lauwarm
120 g Margarine
2 EL Rapsöl
1 TL Rohrohrzucker
2 TL Salz
3 EL Soja-Cuisine
Kümmel (ganz) und grobkörniges Salz


Zubereitung

Bohnensuppe

Die weißen Bohnen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Am nächsten Tag das Suppengemüse (Karotten, Lauch, Sellerie und Petersilienwurzel) grob zerteilen und mit den weißen Bohnen in frischem Wasser kochen bis die gewünschte leicht bissfeste Konsistenz bei den Bohnen erreicht ist. Das Wasser abgießen und das Suppengemüse herausnehmen, klein schneiden und auf die Seite stellen.

Die Zwiebel und die Knoblauchzehe sehr klein schneiden und mit dem Paprikapulver im Rapsöl glasig dünsten.

Das Dinkelmehl hinzugeben und alles auf kleiner Stufe anschwitzen.

1,5 Liter lauwarmes Wasser mit 2 EL SweMa zu einer Gemüsebrühe verrühren. Die Mehlschwitze von der heißen Herdplatte nehmen und mit der Gemüsebrühe ablöschen und zügig einrühren.

Die Karotten kleinschneiden, hinzugeben und auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis sie noch bissfest sind.

Die Kartoffeln schälen und vierteln sowie die weißen Bohnen hinzugeben und alles ca. 20 Minuten auf kleiner Stufe fertigkochen.

Ca. 10 Minuten vor dem Servieren in Rädchen geschnittene Wheaty vegane Chorizo oder vegane Bauernknacker hinzugeben und garen lassen.


Vegane Kipfel

Vorteig: Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine kleine Mulde in die Mitte drücken. Die frische Hefe hineinbröseln, den Rohrohrzucker hinzugeben und anschließend einen kleinen Teil des lauwarmen Sojadrinks in die Mulde gießen.

Ca. 10 Minuten stehen lassen, bis sich die Hefe komplett aufgelöst hat.

Den restlichen Sojadrink, die Margarine, das Öl und das Salz hinzugeben und mit einer Küchenmaschine oder von Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Den Teig anschließend zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 1 Stunde gehen lassen.

Den Teig nochmals kurz durchkneten und in zwei gleich große Stücke teilen. Arbeitsplatte gut mit Mehl besteuben und die zwei Teigstücke ausrollen.

Die beiden ausgerollten Teigstücke in jeweils 16 kuchenstückförmige Teile schneiden und kleine Hörnchen formen. Hierfür die Teigstücke, beginnend von der breiteren Außenseite, aufrollen.

Anschließend die Hörnchen mit Soja-Cuisine bestreichen und mit Salz und Kümmel bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten lang goldbraun backen.